Kochen und Rezepte
Rezeopte
Die Rezepte Seite für Hobbyköche
Steaks grillen



 



T-Bone Steaks aus Deutschland, ein Grillgenuss

T-Bone Steaks auf dem GrillT-Bone Steak aus Deutschland

T-Bone Steaks müssen nicht unbedingt aus Amerika kommen. Auf der Nordsee_Halbinsel Eiderstedt werden Rinder wieder per Weidemast aufgezogen. Sie sehen also ähnlich wie die amerikanischen Rinder im Sommer keinen Stall, haben großen Auslauf, dies und die fette Marschweide bilden die Grundlage für ein gesundes Wachstum und hervorragenden Geschmack. Natürlich schmecken nicht nur die T- Bone Steaks erstklassig sondern das ganze verarbeitete Rind,. Aber ich habe als erstes ein Steak probiert, um die Qualität vergleichen zu können.

Die Steaks kamen schon einen Tag nach Versand bei mir an. Kompliment an die oft gescholtene Bundespost. Es war gut gekühlt, vakuumverpackt und im Gegensatz zu vielen anderen Bestellungen war es eben nicht tiefgekühlt. Für mich ein wesentlicher Vorteil, weil ich finde, egal auf welche Art Fleisch eingefroren wird, es verändert sich geschmacklich nach dem Auftauen.

Schon am nächsten Tag war das Wetter so prima, dass wir die T-Bones auf den Grill packen konnten. Mit einem Gewicht von je 500 gr und einer Dicke von ca. 3 cm war das Fleisch beeindruckend und reichte aus, um meinen Sohn satt zu machen. Bei der Zubereitung habe ich die klassische Variante gewählt, das Steak von jeder Seite 4 Minuten grillen und hinterher ganz vorsichtig mit Meersalz und Pfeffer gewürzt, um den Eigengeschmack nicht zu überdecken.

Das Steak kam medium auf den Tisch und war ein Genuss, vom Geschmack her kein Vergleich zu "normalem Rindfleisch" das ich sonst beim Metzger oder im Einzelhandel kaufe. Auch den Vergleich mit American Beef muss dieses Stück Fleisch nicht scheuen, da habe ich schon wesentlich schlechtere Ware aus Amerika oder Argentinien auf dem Grill gehabt.

Das Fleisch war so zart, das man es auch mit einem stumpfen Messer hätte zerteilen können. Ein ganz wesentlicher Faktor ist natürlich der Preis. Meist muss man sehr gute Qualität ja auch teuer bezahlen, hier war ich mehr als überrascht, dass ich die beiden Steaks zu einem Preis von 18,90 pro Kilo bestellen kann. Es war mit Sicherheit nicht das letzte Mal, dass ich dieses Fleisch bestelle.

Bezugsquelle:
www.magusto.de
Mario Wagner
Brinckmannstr. 5
25813 Husum
Germany
Telefon: 0163 2 59 53 17
info@magusto.de