Kochen und Rezepte
Rezeopte
Die Rezepte Seite für Hobbyköche



 



» Rezepte-Nachkochen.de » Rezepte Datenbank » Russische Rezepte

Russische Rezepte

Die Heimkehr vieler Russlanddeutscher zurück nach Deutschland und die Öffnung des Ostens haben uns kulinarisch auch aus dem Osten, nämlich Russland, neue Gerichte beschert, die so nach und nach Einzug in die deutsche Küche halten. Weltbekannt sind natürlich Kaviar, eingelegte Gurken, Wodka, Krimsekt oder Borschtsch.

Andere traditionelle Gerichte sind außerhalb der Landesgrenzen fast unbekannt, und russische Restaurants im Ausland sind äußerst selten. Bedingt durch die Kälte im Winter hatten die Häuser große Öfen, auf denen die Bewohner schliefen. Um die Hitze dieser Öfen auszunutzen, wurden sie auch zum Kochen benutzt. Im Sommer, wenn nicht geheizt werden musste, konnten viele dieser Öfen auch nur teilweise betrieben und damit zum Kochen genutzt werden.

Die Zubereitung von Speisen beschränkte sich daher auf das Kochen, Backen und Schmoren; Braten und Grillen waren praktisch unbekannt. Die Vorratshaltung für den langen Winter bestand zu großen Teilen aus getrockneten Früchten und Pilzen, und später besonders aus in Lake eingelegtem Gemüse, das durch eine natürliche Milchsäuregärung haltbar gemacht wurde. Die Vorliebe der Bewohner für eingelegtes Gemüse aller Art hat sich bis heute erhalten. Brot bildete bereits in dieser Zeit eine Nahrungsgrundlage, besonders dunkles Roggenbrot aus Sauerteig. Leider habe ich nicht viele russische Rezepte aber ich hoffe, das ich noch den Einen oder Anderen Rezeptvorschlag von Euch bekommen werde. Also, wer schon mal in Russland war oder Russland noch besuchen wird und ein lekeres Gericht entdeckt, dann würde ich mich freuen, wenn Ihr mir es zusenden würdet. Wenn Sie noch ein Hotel in Russland suchen, hier ein Tipp mit dem ich gute Erfahrungen gemacht habe: Bei trivago gibt es über 250 Hotels in Moskau im unabhängigen Preisvergleich und ist somit ideal zur Planung eines kulinarischen Urlaubs.

Bereits in dieser Zeit entstanden auch Bliny, Piroggen und Kiseli. Ab dem 14. Jahrhundert war auch Weizen bekannt und es entstanden Backwaren aus einer Mischung aus Weizen- und Roggenmehl: Oladji, Baranki und Bubliki. Kascha (Brei) wurde aus Buchweizen, Roggen, Gerste oder Dinkel hergestellt und konnte je nach Wassermenge in verschiedenen Festigkeitsstufen hergestellt und mit Gemüse und Fleisch ergänzt werden.

 

Lassen Sie sich von den Rezeptideen inspirieren und entdecken Sie die Freude am Kochen. bestimmt haben auch Sie ein Rezept für die Leser von www.rezepte-nachkochen.de

Russische Rezepte