Kochen und Rezepte
Rezeopte
Die Rezepte Seite für Hobbyköche



 



» Rezepte-Nachkochen.de » Rezeptedatenbank » Weihnachtsmenues » Weihnachtsmenue Kaninchen mit Preiselbeersauce

Weihnachtsmenue Kaninchen mit Preiselbeersauce

Bei diesem Weihnachtsmenü wird als Vorspeise eine Maronencremesuppe serviert. Das Hauptgericht besteht aus Kaninchen mit Preiselbeersauce und Semmelknödel und abgerundet wird das Weihnachtsmenü mit gratinierten Orangenfilets.


Weihnachtsmenue Kaninchen mit Preiselbeersauce
Zutaten:
Zutaten Vorspeise:
2 Karotten
2 Zwiebeln
2 Staudensellerie Stangen
30 g Butter
100 ml Weißwein, trocken
1 l Hühnerbrühe
1 Schalotte
2 Gewürznelken
500 g Maronen, geschält und gekocht
Salz, Pfeffer
Zucker
150 ml Crème fraîche

Zutaten Hauptgericht:
1 küchenfertiges Kaninchen
4 EL Öl
Salz, Pfeffer
4 EL süsser Senf
250 ml kräftiger Rotwein
250 ml süße Sahne
1 TL Pfefferkörner
1 EL Speisestärke
3 EL Preiselbeeren (aus dem Glas)
6 Brötchen vom Vortag
225 bis 250 ml Milch
2 EL gehackte Petersilie
1 Zwiebel
4 Eier, Größe M
1 TL Salz

Zutaten Dessert:
4 Orangen
4 EL Orangenlikör
100 ml süße Sahne
2 Eier
30 g Zucker
40 g Puderzucker
50 g Speisequark



Zubereitung:
Für die Maronencremesuppe zunächst die Karotten sowie die Zwiebeln schälen und fein würfeln.
Die Staudensellerie gründlich waschen, halbieren und in etwas kleinere Stücke schneiden.
In einem Kochtopf die Butter zerlassen und zunächst die Zwiebelwürfel kurz anschwitzen, anschließend die Karotten- sowie die Selleriestücke zufügen und alles zusammen für etwa 5 min andünsten.
Das Gemüse mit dem Weißwein ablöschen und mit der Brühe auffüllen.
Die Schalotte schälen, mit den Nelken spicken, die Schalotte nun mit den Maronen (5 Stück hiervon beiseite legen) zusammen zur Brühe geben und etwa 20 bis 25 min lang köcheln lassen.
In dieser Zeit die beiseite gelegten Maronen in feine Scheiben schneiden.
Den Topf vom Herd nehmen, die gespickte Zwiebel herausnehmen. Die restliche Suppe mit dem Stabmixer fein pürieren.
Die pürierte Suppe mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.
Zu letzt noch die Crème Fraîche unterheben und die Maronencremesuppe auf den Tellern verteilen. Anschließend die Maronenscheiben noch darauf legen und fertig ist die Vorspeise des Weihnachtsmenüs.

Für das Kaninchen mit Preiselbeersauce und Semmelknödel als Hauptgericht zunächst den Teig für die Semmelknödel bereiten.
Die Brötchen in Würfel teilen und in eine Schüssel geben, mit der Milch übergießen. Hierbei darauf achten, dass nicht zu viel Milch verwendet wird, die Masse sollte noch ein wenig fest sein und nicht zu flüssig.
In einer Pfanne etwas Fett erhitzen, die Zwiebel abziehen, fein würfeln und zusammen mit der Petersilie in dem Fett andünsten. Die Eier aufschlagen, mit etwas Salz verquirlen und zusammen mit den Zwiebeln zu der Brötchenmasse geben. Den Teig verkneten und nun etwa 20 min quellen lassen.
In dieser Zeit für das Kaninchen mit Preiselbeersauce und Semmelknödel das Kaninchen zerlegen. Die einzelnen Teile nun waschen, trockentupfen.
Während dessen einen großen Bräter mit Fett erhitzen und den Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen. Die Kaninchenteile in dem heißen Fett von allen Seiten bei hoher Hitze kräftig anbraten.
Die Fleischstücke nun mit Salz, Pfeffer einreiben und zum Schluss mit dem Senf rundum bestreichen. Die Fleischstücke zurück in den Bräter legen.
Den Rotwein zu dem Kaninchen geben und im Backofen nun für etwa 45 bis 50 min garen lassen.
Den Semmelknödel Teig nun mit den Händen kräftig durchkneten und einen Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen.
Aus dem Teig nun einzelne Knödel formen.
Sobald das Wasser kocht, die Hitze reduzieren und die Semmelknödel auf kleiner Stufe in etwa 20 min gar ziehen lassen.
Nach dieser Garzeit das Fleisch aus dem Ofen nehmen und warm halten. Den Sud durch ein Sieb abschütten und im Bräter auf dem Herd aufkochen lassen. Die Speisestärke mit einem EL Wasser anrühren und in die Soße geben.
Die Soße nun kurz kochen lassen, anschließend die Sahne unterrühren und erneut aufkochen. Anschließend die Soße mit den Pfefferkörnern sowie den Preiselbeeren abschmecken.

Für das Dessert des Weihnachtsmenüs die Schalen der Orangen mit einem scharfen Messer abschneiden, so dass die gesamte weiße Außenhaut mit entfernt wird.
Aus den Orangen nun die Orangenfilets vorsichtig aus den weißen Innenhäutchen heraus trennen, dabei den Orangensaft auffangen.
Die Orangenfilets in eine Schüssel geben und mit dem aufgefangenen Saft sowie 2 EL des Orangenlikörs übergießen und für einige Zeit ziehen lassen.
Den Backofen für Gratinierte Orangenfilets nun auf 180°C Umluft vorheizen.
Die Sahne steif schlagen, den Rest des Orangenlikörs dabei unterheben.
Die Eier trennen.
In einer weiteren Schüssel die Eigelbe hinein geben und zusammen mit dem Puderzucker sowie dem Zucker schaumig aufschlagen.
Den Speisequark abtropfen lassen und vorsichtig unter diese Masse heben, danach noch die Schlagsahne unterheben.
Zum Schluss für die gratinierten Orangenfilets das Eiweiß zu Eischnee schlagen und unter die Quarkmasse mengen.
Auf ofenfeste Teller bzw. kleine Auflaufformen werden nun die marinierten Orangenfilets verteilt und mit der Schaummasse begossen. Im Ofen die Orangenfilets nun solange gratinieren bis sie goldgelb sind.
Gratinierte Orangenfilets noch heiß servieren.
 
Gerne können Sie uns ein Rezept oder eine Anregung für das Warenkunde Lexikon senden. Wir stellen Ihr Rezept dann umgehend online. :: Senden ::