Kochen und Rezepte
Rezeopte
Die Rezepte Seite für Hobbyköche



 



» Rezepte-Nachkochen.de » Rezeptedatenbank » Fleischrezepte » Krustenbraten vom Schwein

Krustenbraten vom Schwein

Für den Krustenbraten vom Schwein sollte man beim Fleisch-Einkauf darauf achten, dass auf jeden Fall noch eine dicke Fettschwarte vorhanden ist, erst dann wird der Braten richtig knusprig.

Krustenbraten vom Schwein
Zutaten:
1 kg Schweinebraten mit äußerer Fettschwarte
Salz, schwarzer Pfeffer
1 Knoblauchzehe
2 Zwiebeln
2 Karotten
¼ Knollensellerie
2 Tomaten
250 ml Gemüsebrühe
100 ml Rotwein, trocken
Butterschmalz zum Anbraten
eventl. etwas Saucenbinder oder Speisestärke


Zubereitung:

Die Schwarte vom Krustenbraten vom Schwein zunächst mit einem scharfen Messer jeweils in ca. 1 cm breite Streifen einschneiden, danach die Schwarte in Rauten schneiden. Die Fettschicht jedoch hierbei nicht durchschneiden.
Die Karotten und  die Zwiebeln schälen und mit der Sellerie in etwas größere Würfel schneiden.
In einem großen Bräter das Butterschmalz erhitzen.

Die Knoblauchzehe schälen, fein hacken und mit Salz und Pfeffer vermischen.
Den Braten nun mit dieser Gewürzmischung von allen Seiten gut einreiben.
Sobald das Fett richtig heiß ist, den Braten mit der Schwartenseite nach unten hineinlegen und bei großer Hitze scharf anbraten.

Den Backofen auf 200°C vorheizen (Ober-/Unterhitze).
Nun das Gemüse in den Bräter zugeben, mit der Brühe sowie dem Rotwein ablöschen und den Braten wenden, so dass die Fettschicht oben ist.
Den Krustenbraten vom Schwein zunächst für 45 min schmoren lassen, während dessen immer wieder das Fleisch mit der Flüssigkeit übergießen.
Den Braten anschließend wenden, für 20 min schmoren lassen.

Anschließend ein letztes Mal den Braten mit der Fettschicht nach oben drehen und die Schwarte mit etwas Salzwasser einpinseln.
Den Ofen auf 230° Oberhitze einstellen, nun die Schwarte richtig knusprig braun werden lassen. Während dieser Zeit den Braten nicht mehr mit Flüssigkeit übergießen.
Nach ca. 25 min den Braten aus dem Bräter nehmen, das Gemüse durch ein Sieb passieren.
Diese Soße auf dem Herd kräftig einkochen, eventuell mit etwas Soßenbinder oder Speisestärke binden und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Zu dem Krustenbraten vom Schwein passen Semmelknödel und/oder Sauerkraut.

 
Gerne können Sie uns ein Rezept oder eine Anregung für das Warenkunde Lexikon senden. Wir stellen Ihr Rezept dann umgehend online. :: Senden ::