Kochen und Rezepte
Rezeopte
Die Rezepte Seite für Hobbyköche



 



» Rezepte-Nachkochen.de » Rezeptedatenbank » Fleischrezepte » Schweinebraten „Toskana“

Schweinebraten „Toskana“

Die besondere Note dieses Bratens kommt durch den Salbei zustande.

Schweinebraten „Toskana“
Zutaten:
Ca. 1,5 kg Schweinebraten ohne Schwarte
4 Zweige Rosmarin
10 Salbei-Blätter
6 Knoblauchzehen
4 EL Olivenöl
1 Zitrone
Salz, Pfeffer
Muskatnuss
250 ml Weißwein, trocken


Zubereitung:

Den Schweinebraten ringsum mit Salz, Pfeffer sowie Muskat kräftig einreiben.
Die Knoblauchzehen abziehen und halbieren, den Rosmarin in ca. 2 cm lange Stücke trennen.
Mit einem spitzen Messer wird nun in regelmäßigen Abständen in das Fleisch gestochen, in die abwechselnd der Rosmarin, die Salbei-Blätter sowie der Knoblauch gespickt werden.

In einem Bräter das Olivenöl erhitzen. Bei großer Hitze den Schweinebraten Toskana  hineingeben und von allen Seiten scharf anbraten.
Während dessen den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
Den Schweinebraten Toskana für zunächst 40 min im Ofen schmoren lassen, nach dieser Zeit den Weißwein angießen und erneut für ca. 50 min weiter schmoren. Dabei immer wieder mit Bratensud begießen.
Nach der kompletten Schmorzeit, das Fleisch aus dem Bräter nehmen und für 10 min in Alufolie einwickeln.
In der Zwischenzeit die Soße mit Salz und Pfeffer einmal abschmecken.
Anschließend den Schweinebraten Toskana anschneiden, zusammen mit der Soße und entweder Gnocchi oder Bandnudeln servieren.

 

 
Gerne können Sie uns ein Rezept oder eine Anregung für das Warenkunde Lexikon senden. Wir stellen Ihr Rezept dann umgehend online. :: Senden ::