Kochen und Rezepte
Rezeopte
Die Rezepte Seite für Hobbyköche



 



» Rezepte-Nachkochen.de » Rezeptedatenbank » Vegetarische Rezepte » Reibekuchen

Reibekuchen

Tolles Hauptgericht mit Apfelkompott oder Kräuterquark aber auch prima Beilage zu Geschnetzeltem

 

Reibekuchen
Zutaten:

2 kg festkochende Kartoffeln

2 Zwiebeln

2 Eier

3-4 EL Mehl

Salz

Pfeffer

2 TL Sambal Oelek (ind. Chili-Paste)

Fett zum ausbacken (Öl oder Butter)

evtl. 2 TL frische Kräuter (z.B. Petersilie, Dill, Zitronenmelisse)




Zubereitung:

Zwiebeln abziehen, die Kartoffeln waschen, schälen und abtropfen lassen. Mit dem Reibeeinsatz der Küchenmaschine die Kartoffeln und Zwiebeln fein reiben. (Die Verarbeitung zu Reibekuchen sollte jetzt schnell geschehen, da die Kartoffeln sonst bräunlich werden). Beide Zutaten mit den Eiern, Mehl und Sambal Oelek zu einem Teig vermengen.

 

Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen, je nach Geschmack Kräuter hinzufügen. Öl oder Butter in einer Pfanne erhitzen. In der Zwischenzeit aus je 2-3 EL Teig einen Reibekuchen, formen und in die Pfanne geben. Von jeder Seite ca. 6-8 min ausbacken. Alternativ auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und bei 200° ca. 30 min backen - diese Zubereitungsart ist fettärmer.

 

Reibekuchen lassen sich geschmacklich sehr leicht abändern, in dem man z.B. Karotten oder Zucchini reibt und zu der Kartoffelmasse gibt. Eine deftige Note bekommen sie, wenn man gewürfelten Speck in der Pfanne auslässt und unter den Teig rührt.

Als Hauptgericht schmecken die Reibekuchen besonders mit Kräuterquark und Tomatensalat oder einfach nur mit Apfelmus. Als Beilage kann man sie zu Geschnetzeltem oder Pilzragout reichen.

 
 
Gerne können Sie uns ein Rezept oder eine Anregung für das Warenkunde Lexikon senden. Wir stellen Ihr Rezept dann umgehend online. :: Senden ::