Kochen und Rezepte
Rezeopte
Die Rezepte Seite für Hobbyköche



 



» Rezepte-Nachkochen.de » Rezeptedatenbank » Fleischrezepte » Szegediner Gulasch

Szegediner Gulasch

Dieses Gulasch schmeckt einen Tag später nochmal gewärmt am Besten.

Szegediner Gulasch
Zutaten:
250 g. Zwiebeln
50 g Schweineschmalz
2 EL Paprika rosenscharf
6 EL Paprika edelsüß
750 g mageres Schweinefleisch (aus der Schulter)
300 g rote Paprikaschoten
2 Knoblauchzehen
500 g Sauerkraut
1 TL Kümmel
1/4 l saure Sahne
Salz
Pfeffer


Zubereitung:

Zunächst Öl in einem Topf erhitzen. Das Fleisch abspülen, trockentupfen und in ca. 2 cm große Würfel schneiden.
Die Zwiebeln abziehen und in dünne Ringe schneiden.
Das Fleisch nun portionsweise in dem heißen Öl bei großer Hitze von allen Seiten gut anbraten. Man sollte nicht das ganze Fleisch auf einmal in den Topf geben, da ansonsten zu viel Fleischsaft austritt und das Szegediner Gulasch später zäh wird. Das Fleisch herausnehmen und zur Seite stellen.

In dem verbleibenden Bratenfett die Zwiebeln andünsten, die insgesamt 8 EL Paprikapulver darüber streuen und kräftig verrühren. Das Fleisch wieder zufügen und mit knapp 1/8 l Wasser auffüllen, salzen und pfeffern. Zugedeckt 30 min schmoren lassen.
In der Zwischenzeit die Paprikaschoten halbieren, entkernen, waschen und in Streifen schneiden. Einige Streifen zum Garnieren zurückhalten.
Knoblauchzehen schälen, fein hacken und mit Salz zerdrücken.
Nach 30 Minuten Garzeit die Paprikastreifen, Knoblauch, Sauerkraut und Kümmel untermischen.

Zugedeckt jetzt erneut 30 min schmoren lassen. Nach Ende der Kochzeit zwei Drittel der Sahne in das Szegediner Gulasch rühren. Einmal kurz aufkochen lassen. Eventuell noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Das Szegediner Gulasch auf mehreren Tellern anrichten, mit jeweils einem Tupfen der restlichen Sahne und einigen Paprikastreifen garnieren und servieren.

 
Gerne können Sie uns ein Rezept oder eine Anregung für das Warenkunde Lexikon senden. Wir stellen Ihr Rezept dann umgehend online. :: Senden ::