Kochen und Rezepte
Rezeopte
Die Rezepte Seite für Hobbyköche



 



» Rezepte-Nachkochen.de » Rezeptedatenbank » Backrezepte » Apfelkuchen

Besonders geeignet als „Resteverwertung“ der übrig gebliebene Äpfel, ist dieses einfache Kuchenrezept.

Apfelkuchen
Zutaten:
150 g Butter
150 g Zucker
2 Eier
1 Pr. Salz
250 g Mehl
3 gestr. TL Backpulver
1 Pck. Vanille-Puddingpulver
500 g Äpfel
Puderzucker


Zubereitung:

Eine Springform von 26 cm Durchmesser einfetten, den Backofen auf 170° C (Umluft 150° C) vorheizen.
Die Äpfel werden gewaschen, geschält, geviertelt, das Kerngehäuse entfernt und in kleine Stücke geschnitten.
Für den Rührteig des Apfelkuchens schlägt man die Butter mit dem Rührgerät schaumig, nacheinander die Eier, Zucker und Salz dazugeben.

Sobald diese Mischung gut miteinander verrührt ist, kommen das Mehl, das Backpulver sowie das Puddingpulver dazu, diese Mischung gut miteinander vermengen.
Der Teig sollte fest von dem Löffel fallen, dann hat er die richtige Konsistenz.
Nun werden die Apfelstückchen noch unter den Teig gemengt und der Apfelkuchen-Teig kann in den Backofen, auf die mittlere Schiene, geschoben werden.

Im vorgeheizten Backofen anschließend 45-50 min backen. Dabei sollte man darauf achten, dass der Kuchen noch etwas nass (glitschig) aussehen sollte, dann ist das Ende der Backzeit erreicht.
Jetzt wird noch Puderzucker über den Apfelkuchen gesiebt und lauwarm serviert. Der Kuchen kann auch problemlos noch einige Tage verwahrt werden, so kann er auch sein volles Aroma entfalten.

 
Gerne können Sie uns ein Rezept oder eine Anregung für das Warenkunde Lexikon senden. Wir stellen Ihr Rezept dann umgehend online. :: Senden ::