Kochen und Rezepte
Rezeopte
Die Rezepte Seite für Hobbyköche



 



» Rezepte-Nachkochen.de » Rezeptedatenbank » Fleischrezepte » Schweinebraten im Römertopf

Schweinebraten im Römertopf

Im Römertopf wird der Schweinebraten zart und saftig

Schweinebraten im Römertopf
Zutaten:

1 Stück Schweinebraten mit Schwarte
Salz
Pfeffer
Thymian
Rosmarin
200 g Champignons
1/2 l Gemüsebrühe
1/2 l Weißwein
10-12 Backpflaumen
3 Knoblauchzehen
1 Zwiebel

 




Zubereitung:


Zu aller erst gilt es den Topf und den Deckel des Römertopfes ca. 25 Minuten zu wässern, dazu stellt man den Topf in ein mit Wasser gefülltes Waschbecken. So können sich die Poren des Topfes mit Wasser füllen, welches beim Garen an das Fleisch wieder abgeben wird. Somit entfällt das
Begießen des Fleisches und das Fleisch trocknet nicht aus, sondern bleibt schön saftig.

Den Schweinebraten bis auf die Schwarte rundherum mit Salz, Pfeffer, Thymian und Rosmarin einreiben. Nun den Braten mittig in den Römertopf legen.

Die Backpflaumen einmal in der Mitte durchschneiden und um den Braten herum legen. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Champignons putzen, in Scheiben schneiden und mit den Zwiebel-, und Knoblauchwürfeln ebenfalls um den Braten legen. Nun die Brühe und den Weißwein zum Schweinebraten gießen. Mit geschlossenem Deckel im Ofen bei 200 °C mindestens 1 ½ Stunden braten.

 In der letzten halben Stunde sollte der Deckel abgenommen werden damit sich eine schöne Kruste bilden kann. Den Bratensaft mit Soßenbinder andicken und nach Belieben den Schweinebraten mit Kartoffeln oder Knödeln servieren.

 
Gerne können Sie uns ein Rezept oder eine Anregung für das Warenkunde Lexikon senden. Wir stellen Ihr Rezept dann umgehend online. :: Senden ::