Kochen und Rezepte
Rezeopte
Die Rezepte Seite für Hobbyköche



 



» Rezepte-Nachkochen.de » Rezeptedatenbank » Backrezepte » Gedeckter Apfelkuchen mit Zuckerguss

Gedeckter Apfelkuchen mit Zuckerguss

Saftiger Kuchen, der lauwarm mit Vanilleeis serviert werden kann.

Gedeckter Apfelkuchen mit Zuckerguss
Zutaten:

Für den Teig:
300 g Mehl
60 g Zucker
1 Ei
200 g Butter
1 Prise Salz

Für die Füllung:
100 g Rosinen
3 EL Rum, alternativ Apfelsaft
800 g Äpfel
Saft von 2 Zitronen
200 g Apfelmus
50 g Zucker
50 g Honig
100 g gehackte Mandeln
1 TL Zimt

Für den Zuckerguss:
250 g Puderzucker
2 EL Zitronensaft




Zubereitung:

Für das Rezept „Gedeckter Apfelkuchen mit Zuckerguss“ wird zunächst den Teig zubereitet, da dieser im Kühlschrank noch etwas im Kühlschrank kalt gestellt werden muss.
Die flüssige Butter mit dem Zucker verrühren. Anschließend das Mehl  mit dem Ei und einer Prise Salz zufügen. Mit dem Knethaken des Rührgerätes miteinander vermengen, so dass daraus ein glatter Teig entsteht.
Etwas Mehl auf die Arbeitsfläche, hierauf den Teig geben und mit den Händen kräftig durchkneten. Eingewickelt in Frischhaltefolie wird dieser nun im Kühlschrank für ca. 1 Std. kalt aufbewahrt.

Für die Füllung  die Rosinen mit Rum, alternativ kann man auch Apfelsaft nehmen, übergießen und so ca. 30 min ziehen lassen. Wer die Rosinen lieber nicht „aufgequollen“ mag, kann diesen Schritt auch überspringen.
Die Äpfel in der Zeit waschen, schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die Apfel-Viertel jeweils in sehr feine Scheiben schneiden und sofort mit dem Zitronensaft beträufeln. Da die Äpfel ansonsten braun werden.
Das Apfelmus mit dem Zucker, Mandeln, Zimt verrühren. Zu dieser Mischung werden nun noch die Äpfel sowie die Rosinen zugefügt und gut miteinander vermischt.

Kurz bevor der Teig weiter bearbeitet wird, kann man bereits den Backofen auf ca. 190° (Umluft 170°C) vorheizen und die Tarte- bzw. Springform einfetten. Da gedeckter Apfelkuchen ja aus einem Teigboden sowie einem Teigdeckel besteht, wird der Teig nun in zwei gleich große Hälften geteilt. Die Teighälften  jeweils vorsichtig, im Durchmesser ca. 2 cm größer als die Backform, ausrollen. Eine Teigplatte als Boden in die Backform legen, aus dem überstehenden Teig den Rand formen.
 Darauf die Apfelfüllung verteilen und schließlich die zweite Teigplatte als Deckel oben auf legen.
Im Backofen anschließend ca. 40 bis 50 min goldbraun backen.
Gedeckter Apfelkuchen wird abschließend mit einem Zuckerguss bestrichen.
Hierzu den Puderzucker mit dem Zitronensaft kräftig verrühren und mit einem großen Messer auf den Kuchen streichen. Jetzt nur noch den Kuchen lauwarm genießen!

 
Gerne können Sie uns ein Rezept oder eine Anregung für das Warenkunde Lexikon senden. Wir stellen Ihr Rezept dann umgehend online. :: Senden ::