Kochen und Rezepte
Rezeopte
Die Rezepte Seite für Hobbyköche
Pizza selbstgemacht



 



Rezept für Pizzateig

Pizza Salami

Heutzutage kann man eine Vielzahl fertiger Pizzateige käuflich erwerben. Allerdings schmeckt diese typisch italienische Speise am besten, wenn man den Teig selbst zubereitet hat. Das unten stehende Pizzateig Rezept zählt hierbei zu meinen absoluten Favoriten.



Folgende Zutaten müssen vorhanden sein:


500 g Mehl sowie etwas Mehl zum Verarbeiten
1 Teelöffel Salz
knapp 100 ml Olivenöl
30 g frische Hefe
1 Prise Zucker
¼ Liter lauwarmes Wasser

Zubereitung Pizzateig:

Das Mehl wird mit dem Salz in eine große Schüssel gesiebt; anschließend drückt man in die Mitte eine Mulde. Die frische Hefe nun zerbröckeln, mit dem lauwarmen Wasser sowie dem Zucker gut verrühren und fünf Minuten (vorzugsweise im Backofen) warm stellen bis sich Bläschen bilden. Jetzt gießt man die aufgelöste Hefe mit allen restlichen Zutaten in die Mulde, damit alles miteinander vermischt werden kann. (Stellt man fest, dass der Pizzateig zu trocken ist, kann man noch ein wenig warmes Wasser hinzugeben.)

Sobald sich die Masse von der Schüssel löst, wird das Ganze ungefähr zehn Minuten lang auf einer bemehlten Arbeitsfläche sehr kräftig verknetet. Danach wird die Schüssel gründlich mit heißem Wasser ausgewaschen, getrocknet und sehr dünn mit Mehl bestreut. Den Pizzateig jetzt zu einer Kugel formen, in das bemehlte Gefäß legen und die Oberfläche kreuzweise einschneiden, damit er besser aufgeht. Anschließend deckt man die Schüssel mit einem Handtuch ab und stellt diese – um den Pizzateig gehen zu lassen - ungefähr eine Stunde lang an einen warmen Ort. Der Pizzateig muss nach Ablauf der Zeit etwa das doppelte Volumen erreicht haben.

Ist dies der Fall, gibt man ihn abermals auf eine bemehlte Arbeitsfläche, um ihn noch einmal gründlich durchzukneten. Nun wird der Pizzateig portioniert und zu Kugeln geformt. Diese jeweils mit der Hand zu einer dicken Scheibe flachdrücken und gleichmäßig zu einer runden Platte ausrollen. Ist der Teig dann etwa einen halben Zentimeter dick, wird die Platte über den bemehlten Handrücken gelegt und von der Mitte zu den Rändern hin etwas „ausgezogen“.

Ist der Pizzateig ungefähr drei Millimeter hoch (mit einem etwas dickeren Rand), legt man ihn in eine runde Backform oder auf ein Pizzablech, trägt die Tomatensosse dünn auf, verteilt den geriebenen Käse und belegt die Pizza nach Wahl um diese dann in den auf 225 Grad vorgeheizten Backofen zu schieben. Die Backzeit beträgt etwa 20 Minuten. Allerdings sollte man bereits nach einer Viertelstunde eine Garprobe machen.


Lassen Sie sich von den Backideen inspirieren und entdecken Sie die Freude am Backen. bestimmt haben auch Sie ein Rezept für die Leser von www.rezepte-nachkochen.de

Pizza selbermachen