Kochen und Rezepte
Rezeopte
Die Rezepte Seite für Hobbyköche
Pesto



 



Pesto hat einen besonderen Status unter den Saucen

Jägersauce | Mehlschwitze | Pesto | Sauce Béarnaise | Sauce Hollandaise | Saucenrezepte | Soßen richtig zubereiten | Soßenfonds

PestoPesto hat einen besonderen Status unter den Saucen. Das liegt daran, dass die italienische Pastasauce nicht gekocht, sondern zerdrückt wird.

Mit Hilfe eines Mörsers werden die Zutaten des Pestos klein gestampft. Im traditionellen Pestorezept, für das Pesto alla genovese, verwendet man Basilikum, geröstete Pinienkerne und Pecorino sado - ersatzweise ist auch Parmesan möglich sowie Olivenöl, Knoblauch und Meersalz. Das Basilikum, die Kerne und der Knoblauch werden im Mörser zerstampft, die restlichen Zutaten werden untergerührt.

Zutaten Pesto Rosso für vier Personen:

2 rote Paprika
2 Knoblauchzehen
5 EL Pinienkerne
1 entkernte und gehackte Chilischote
1/2 TL Balsamico Essig
5 El Olivenöl, extra vergine
Salz, schwarzer Pfeffer
500 g trockene Pasta
geriebener Parmesan

Frisches Pesto schmeckt um Klassen besser als Gekauftes aus dem Supermarkt und außerdem hat man die Möglichkeit, es je nach Laune und Geschmack zu verändern. So kann man z.B. andere Nüsse verwenden oder diese bei Bedarf ganz weglassen. Sie können sich auch einmal am roten Pesto rosso versuchen. Dieses besteht aus getrockneten Tomaten mit kleinen roten Pepperonis und Salz und Olivenöl.

Pesto schmeckt übrigens nicht nur zu Pasta. Auch "roh" zum Naschen eignet es sich, ebenso wie als würziger Brotaufstrich.

Lassen Sie sich von den Kochideen inspirieren und entdecken Sie die Freude am Backen. bestimmt haben auch Sie ein Rezept für die Leser von www.rezepte-nachkochen.de

...Probieren Sie Pesto zur Pasta oder auf dem Brot

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz