Kochen und Rezepte
Rezeopte
Die Rezepte Seite für Hobbyköche
Kochbücher



 



Kochbücher mit vielen Rezepten

Kochbuch Kochbücher sind Bestandteil einer jeden Küche oder eines jeden Haushaltes. Kaum ein Haushalt kommt ohne mindestens ein Kochbuch aus, es sei denn, man schlägt alle Rezepte im Internet nach.

Ein gutes Kochbuch liefert nicht nur neue Ideen und zeigt uns mit verständlichen, einfachen Erklärungen und Abbildungen, wie wir das Rezept nachkochen können. Es sollte zudem auch Begrifferklärungen und wichtige Zusatzinfos enthalten.

Gute Kochbücher geben auch den Schwierigkeitsgrad, die Zubereitungszeit und Nährwertinformationen eines Gerichtes an. Außerdem findet man in vielen Kochbüchern Wissenswertes über die Herkunftsregion einer Speise und Einkaufs- und Zubereitungstipps zu den Zutaten, die sog. "Warenkunde".

Zudem findet man in einigen Kochbüchern noch Tipps zur Kombination mit Getränken und anderen Speisen sowie Dekorationsvorschläge.

Hier mein neuester Kochbuch Tipp:

tiroler kücheDie „kulinarische“ Visitenkarte Tirols
Über 450 altbewährte Rezepte – in neuem Design

Die preisgekrönte „Tiroler Küche“ von Maria Drewes gilt seit fast 40 Jahren als Standardkochbuch für jeden heimischen Haushalt und als Kanon der Tiroler Kochkunst. Es ist ein unverzichtbares Nachschlagewerk für alle, die typische Nordtiroler Gerichte schätzen und dabei auf bäuerliche Produkte, auf Saison und regionale Vorlieben Bedacht haben. Dabei wird jedoch nicht auf den einen oder anderen Einfluss von außen verzichtet. Denn vieles in der österreichischen wie in der Tiroler Küche kommt aus den Ländern der alten Monarchie: aus Böhmen, Mähren, Tschechien, Ungarn.

Kein Wunder also, dass die einst direkt bei den Bauern recherchierten und gesammelten Rezepte nicht nur den einfachen Gaumen zufrieden stellen. Zahlreiche typische Tiroler Gerichte haben es inzwischen auch auf die Speisekarten der internationalen Gastronomie geschafft und sich bei Feinschmeckern so manche Haube und manchen Stern verdient.

Mit der neu gestalteten und überarbeiteten Ausgabe bietet Maria Drewes insgesamt über 450 lange erprobte, einfach beschriebene Rezepte, die auch durch einige modernen Kreationen ergänzt werden. Da geht es um Knödel und Nocken, Gröstl und Mus, gebratene Stelzen und gebeizte Schlegl bis hin zu süßen Krapfen, Strudeln und den traditionellen Weihnachtszelten. Viele neue Fotos machen Appetit aufs Nachkochen und eine kleine Kulturgeschichte zur Tiroler Küche von Volkskundler Otto Kostenzer sowie ein Dialekt-Wörterbuch runden den Rezepte-Reigen ab. Sie geben auch ein wenig Einblick in die Entstehungsgeschichte so mancher Köstlichkeit und machen dieses Buch zu einer wahren „kulinarischen“ Visitenkarte Tirols.

Die Autorin:
Maria Drewes war viele Jahre Hauswirtschaftslehrerin an der Fachschule für Sozialberufe in Tirol und Referentin in der Erwachsenenbildung. Sie ist Autorin mehrerer Tyrolia-Kochbücher:

Das Familienkochbuch
Tiroler Küche Miniausgabe (auch auf italienisch und englisch)
Das Knödelbuch
Vielfältige Germspeisen
Alpenländische Wildgerichte
Weihnachtsbäckerei

Maria Drewes
Tiroler Küche

Das Standardkochbuch der Tiroler Küche mit 485 Rezepten
und einer kleinen Kulturgeschichte der Tiroler Küche von
Otto Kostenzer

Mit Fotos von Ursula und Bernhard Aichner324 Seiten, 106 farb. Abb., 19 × 24 cm; gebunden

Tyrolia-Verlag Innsbruck-Wien,
13., aktualisierte und erweiterte Auflage 2010
ISBN 978-3-7022-1676-4
€ 24,95 / SFr 42,90


Ein gutes Kochbuch ist also ein wahrer Alleskönner, dessen Inhalt weit über die Anleitungen für Gerichte hinausgeht. Deswegen sollten sich besonders Küchenneulinge zumindest ein Kochbuch anschaffen, dass alle Gerichte von Salaten über Suppen bis hin zu Hauptgerichten und Desserts beinhaltet. Aber auch Profis lernen nie aus oder können immer mal wieder ungeklärte Fragen in einem umfassenden Grundkochbuch nachschlagen.

Kochbücher ein Alleskönner

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz