Kochen und Rezepte
Rezeopte
Die Rezepte Seite für Hobbyköche
Sushi Rezepte



 



Rezepte für eine klassische Sushi-Platte

Klassische SushiplatteRezept Nigiris (handgeformte Sushi)

Zutaten:
8 verschiedene Sorten Fisch und Meeresfrüchte á 6 Stück
6 x 15 g Thunfisch mager
6 x 15 g Thunfisch fettig
6 x 15 g Lachs
6 x 12 g Steinbutt
6 x 15 g marinierte Makrele
6 x 15 g gegrillter Aal
6 x Sushi Garnelen
6 x 10 g Keta-Kaviar
6 x Nori-Blätter (15 x 3 cm)
je Sushi 20 g gekochter Sushi Reis
etwas Wasabi, geröstete Sesamkörner
geriebener Ingwer, Lauchzwiebeln in feinen Ringen
Schnittlauch in feinen Ringen, 1 Limette

Zum Dippen:
Kikkoman Sojasauce

Zubereitung:
Fischstück zwischen Daumen und Zeigefinger der linken Hand nehmen. Mit der rechten Hand ca. 20 g Sushi-Reis nehmen und mit Finger und Handball länglich formen. Anschließend etwas Wasabi auf der Mitte des Fischstückes streichen, dann den Reis auf das Fischstück drücken, Sushi umdrehen und Fisch fest auf den Reis drücken. Vorgänge einige Male wiederholen, so dass beide Teile gut miteinander verbunden sind. Die Lachs-Nigiris mit Lauchzwiebeln und geröstetem Sesam dekorieren. Die Makrelen-Nigiris mt Schnittlauch und geriebenem Ingwer dekorieren (hier kein Wasabi). Die Steinbutt-Nigiris mit Limettenscheibe dekorieren. Nigiris mit Keta-Kaviar und ca. 20 g Sushi-Reis in zylindrische Form bringen. Ein Nori-Band (15×3cm) um dem geformten Reis wickeln und darauf den Keta-Kaviar mit einem Löffel geben, anschließend etwas Wasabi darauf setzen.

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten (ohne Reis)
pro Person: 1228 kJ / 293 kcal

Maki (Sushi-Rollen)

Zutaten für 6 Rollen (3 Sorten á 2 Rollen, für insgesamt 36 Stück):

6 Nori Blätter
6 x 75 g Sushi-Reis
Für die Füllung:
2 x 35 g Tunfisch
2 x 20 g Rettich eingelegt
2 x 20 g Gurken
etwas Wasabi
etwas gerösteter Sesam

Zum Dippen:
Kikkoman Sojasauce

Zubereitung:
Nori-Blätter halbieren, mit glatter Seite 5 mm vom unteren Rand auf eine Rollmatte legen. Sushi-Reis gleichmäßig darauf verteilen. Dabei ca. 1 cm am oberen Rand zum Einrollen frei lassen. Für die Füllung Rille formen, diese leicht mit Wasabi bestreichen und je zwei Rollen mit Tunfisch, Rettich oder Gurken belegen. Zum Formen Sushi-Reis mit unterem Mattenrand etwas hochheben und Matte bis zum oberen Rand des Nori-Blattes rollen. Dann die Matte ganz aufrollen und Sushi mit beiden Händen zusammendrücken. Den Rand der Matte anheben und die Rolle ein wenig nach vorne drehen, damit sich die Ränder des Nori-Blattes verbinden. Rolle noch einmal mit leichtem Druck aufrollen. Anschließend Rollmatte abnehmen und die Rolle in 6 Stücke schneiden.

Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten (ohne Reis)
pro Person: 619 kJ / 147 kcal

Tamago Sushi (Japanisches Omelett)

Zutaten für ca. 10 Stück

4 Eier
90 ml Dashi-Brühe
3 EL Zucker
½ TL Salz
Ein paar Tropfen Kikkoman Sojasauce
Öl zum Braten
je Omelett 20 g Sushi Reis
Nori-Blätter (10, 5 x 1 cm)

Zum Dippen:
Kikkoman Sojasauce

Zubereitung:
Alle Zutaten für das Omelett in einer Schüssel gut vermischen und in einer dafür vorgesehenen viereckigen Omelett-Pfanne braten. Anschließend das Omelett in ca.8 mm dicke Scheiben schneiden. Ca. 20 g Sushi-Reis in eine zylindrische Form bringen und die Omelettscheibe darauf legen, anschließend mit den Nori-Streifen binden.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten (ohne Reis)
pro Stück: 285 kJ / 68 kcal

Danke an Kikkoman für die Bilder und Texte zum Thema Sushi



Lassen Sie sich von den Kochideen inspirieren und entdecken Sie die Freude am Backen. bestimmt haben auch Sie ein Rezept für die Leser von www.rezepte-nachkochen.de

Das Selbermachen von Sushi erfordert etwas Übung