Kochen und Rezepte
Rezeopte
Die Rezepte Seite für Hobbyköche
Die chinesische Küche



 



Chinesische Gerichte von Frühlingsrolle bis Pekingente

In der chinesischen Küche macht man sich nicht nur darüber Gedanken, was man isst, sondern auch darüber, welchen Charakter jedes einzelne Lebensmittel besitzt.

Aus dieser Charaktereigenschaft heraus entsteht dann der eigentliche Grundgedanke, was man zubereiten wird. Das bedeutet, Ananas und Chili lassen aufgrund ihrer Charaktere wissen, dass sie süß und scharf sind.

Für eine süß-scharfe Sauce benötigt man nun also Ananas und Chili. Wenn man nun überlegt, welches Fleisch für diese Sauce geeignet ist, sollte man die Charaktere der einzelnen Fleischsorten erforschen. Hühnerfleisch ist mild und zart, also bestens geeignet für Gerichte, deren Saucen würzig und scharf sind.

Schweinefleisch hingegen ist fett und hat sehr viel Eigengeschmack, dazu eignet sich also eine milde Sauce, welche den Eigengeschmack des Schweinefleisches untermalt und nicht überzeichnet. Die wohl bekanntesten Gerichte aus der chinesischen Küche sind Hummerchips, Frühlingsrollen mit viel Gemüse und wenig Fleisch, Hühnerfleisch süß-sauer, Chop Suy und vieles mehr.

Beim Anrichten von chinesischen Gerichten merkt man auch schnell, dass die Chinesen sehr auf Trennkost achten. Da gibt es nicht Fleisch mit Gemüse und Nudeln, sondern Fleisch mit Gemüse und Fleisch mit Nudeln. Da gibt es nicht Reis und Nudeln, sondern Reis oder Nudeln. Da werden nicht Kohlenhydrate oder Ballaststoffe gereicht, sondern Kohlenhydrate und Ballaststoffe. Man sieht, die chinesische Küche ist äußerst gesund.

Chinesische Rezepte:

Reis-chinesisch


Lassen Sie sich von den Kochideen inspirieren und entdecken Sie die Freude am Backen. bestimmt haben auch Sie ein Rezept für die Leser von www.rezepte-nachkochen.de

Die chinesische Küche ist äußerst gesund

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz