Kochen und Rezepte
Rezeopte
Die Rezepte Seite für Hobbyköche
Crepes die süsse Nachspeise



 



Rezept für Crepes

Crepes mit SpargelCrêpes kann man sowohl süß als auch salzig füllen, das Grundrezept bleibt immer das gleiche! Dafür braucht man

250g Mehl
4 Eier
1/2 Liter Milch
1 Prise Salz
50g geschmolzene Butter

Für süße Crêpes kann man dem Teig auch noch etwas Vanillezucker bzw. gesiebten Puderzucker hinzufügen.

Zubereitung:

Das Mehl, die Eier, Salz und die Milch verrühren. Die zerlassene Butter (am besten in einem kleinen Topf erhitzt) langsam zufügen bis ein glatter Teig entsteht. Der sollte dann eine halbe bis ganze Stunde abgedeckt ruhen.

Um die Crêpes zu braten kann man eine große Pfanne mit niedrigem Rand benutzen, stilechter ist natürlich ein Crêpe-Eisen. Die Pfanne sollte sehr heiß sein, bevor man die ersten Crêpes backen kann. Dazu ein wenig Butter in der Pfanne schmelzen lassen und dann mit einem Schöpflöffel etwas Teig (nicht zu viel, sonst werden die Crêpes zu dick!) in der Mitte der Pfanne verteilen. Dabei nimmt man mit der anderen Hand die Pfanne vom Herd und dreht sie leicht schräg, so dass die Masse sich gleichmäßig überall verteilt.

Sollte das nicht gleich funktionieren einfach weiterprobieren, hauchdünne Crêpes backen ist reine Übung! Mit einem Crêpes-Schieber fällt das Schwenken natürlich aus.

Die Crêpes nicht zu dunkel backen, sobald sie sich vom Boden lösen kann man sie einmal drehen und fertig backen lassen.

Bis zum Füllen stellt man die fertigen Crêpes am besten in den warmen Ofen, ca. 80°C, damit sie nicht trocken und hart werden.

Je nach Geschmack kann man die Crêpes dann mit Obst, Marmelade, Nutella, Käse oder Schinken füllen.

weitere Crepes Rezepte:

Crepes mit Gemüsefüllung


Klassische Crepes


Lassen Sie sich von den Backideen inspirieren und entdecken Sie die Freude am Backen. bestimmt haben auch Sie ein Rezept für die Leser von www.rezepte-nachkochen.de

Crepes die hauchdünne Pfannkuchenspezialität aus Frankreich