Kochen und Rezepte
Rezeopte
Die Rezepte Seite für Hobbyköche



 



» Rezepte-Nachkochen.de » Mayo, Ketchup, Senf » Senfmühle Terhorst

Senfmühle Terhorst in Erkelenz

Frau Terhorst, Inhaberin
Selbstgemachter Senf ist eine feine Sache, nur hat nicht jeder die Zeit und die Lust sich seinen Senf selber zu machen. Meist sind auch die Mengen, die man braucht einfach zu groß. Wer trotzdem nicht auf feinen Senf verzichten möchte, dem kann ich nur die verschiedenen Senfsorten der Senfmühle Terhorst empfehlen.
 
Die Senfmühle in Erkelenz praktiziert noch alte Handwerkskunst und kreiert in einzigartigen drei Mahlgängen die verschiedensten Senfsorten nach alten Familienrezepten. Einige der angebotenen Senfsorten sind von der DLG mit Medaillen prämiert worden. Sie können den Senf nicht nur online erwerben, sondern, nach Anmeldung auch die Senfmühle inkl. Senfzubereitung besichtigen. Am Pfingstmontag, dem deutschen Mühlentag, ist in der Senfmühle übrigens immer Tag der offenen Tür. In diesem Jahr stellt Frau Terhorst anläßlich des 80jährigen Bestehens der Senfmühle 2 neue Senfsorten vor. 

Ich hatte die Möglichkeit mich persönlich von der Zubereitung und der excellenten Qualität der Produkte zu überzeugen. Wie Sie auf den Fotos sehen können bietet die Senfmühle ein angenehmes Ambiente und der leckere Duft nach frischem Senf und leckeren Gewürzen macht einem sofort Appetit. Frau Terhorst hat sich viel Zeit genommen und mir nicht nur die einzelnen Mahlgänge erklärt, sondern auch einiges zur Familienhistorie erzählt.

Gegründet wurde die Senfmühle im Jahr 1929 von Alfred Terhorst in Mönchengladbach. Alfred Terhorst belieferte die damals so beliebten Tante Emma Läden, fünf Jahre nach der Gründung wurde das Sortiment um Gewürze erweitert. 1958 übernahm sein Sohn Walter den Betrieb. Leider wurde die Produktion von Senf immer unrentabler, durch industrielle Massenfertigung wurde der Senf immer billiger.

Handwerkskunst und individuelle Produktion konnten den wesentlich niedrigeren Preis der industriell gefertigten Ware in den siebziger Jahren nicht standhalten. 1974 wurde die Senfherstellung aufgegeben und nur noch die Gewürzmühle betrieben.

Durch Zufall wurde Dorothee Terhorst Anfang des neuen Jahrtausends auf die eingelagerten 3 Mahlgänge aufmerksam. Gemeinsam mit Matthias Mainz wurden die Mahlgänge liebevoll restauriert, so das seit einigen Jahren wieder Terhorst Senf nach den alten Originalrezepten von Alfred Terhorst produziert wird.

Da heute wieder sehr viel Wert auf Geschmack und individuelle Fertigung gelegt wird, fanden die verschiedenen Senfsorten sofort Liebhaber. Es ist schon ein großer Unterschied, ob Sie Senf aus dem Regal eines Discounters probieren oder eine der Sorten aus dem Angebot der Senfmühle Terhorst probieren.

Meine Lieblingssorten sind der scharfe Senf, weil seine Schärfe einem nicht gleich den Atem nimmt, der süßscharfe Senf, weil sein Geschmack so prima zum Fleisch passt und der Knoblauchsenf. Mein Sohn liebt den Biersenf und den Grillsenf. Es ist also für jeden Geschmack etwas dabei, probieren Sie die verschiedenen Sorten einfach mal aus, aber aufpassen, Sie könnten süchtig werden nach diesem Geschmackserlebnis. Frau Terhorst stellt auch sehr schöne Präsentkörbe zusammen, die sich ideal als Geschenk eignen. Neben Senf und Gewürzen können Sie auch Senfpralinen (Die übrigens wirklich gut schmecken!) Kräuter Halbbitter oder diverse Essige bei Frau Terhorst bestellen.